30.06.2012 / Trinkwasserverordnung: Bundesgesundheitsministerium plant Korrekturen!

Seit dem 29.06.2012 liegt der Entwurf einer zweiten Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung zur Verabschiedung vor.

Demnach sollen sich folgende Punkte ändern (Verabschiedung vorausgesetzt):

1. Generelle Anzeigepflicht von Anlagen zur Trinkwassererwärmung beim Gesundheitsamt soll entfallen.

2. Die Frist zur erstmaligen Überprüfung soll bis zum 31.12.2013 verlängert werden.

3. Die bisher jährliche Überprüfung soll in eine dreijährige verändert werden.

4. Die Pflicht zur Aufbewahrung der Prüfungsergebnisse und deren Übersendung an das Gesundheitsamt soll entfallen. Nur bei Überschreitung der Maßnahmenwerte werden die Gesundheitsämter informiert.

Die durch den Änderungsentwurf geschaffene Rechtslage ist noch unsicher. Nach derzeitigem Rechtsstand kann mit der Durchführung von Untersuchungen wohl bis Ende 2013 gewartet werden.

Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir unsere Kunden im Rahmen der Eigentümerversammlungen informieren.









Hausverwaltung | Köln | Kirchhoff & Kollegen Wohnungsverwaltung GmbH | Immobilien | Bergisch Gladbach | Immobilien|www.kirchhoff-kollegen.de